NSI FreibergForschungsschwerpunkteGefährdungsanalysen und Rote ListenRote Listen

Rote Listen

Die Mitarbeiter des NSI Freiberg werden regelmäßig in methodische und fachliche Aspekte der Erstellung von Roten Listen (Wirbeltiere, Farn- und Samenpflanzen, Heuschrecken, Libellen) einbezogen. Auf internationaler Ebene bewerteten wir verschiedene südostasiatische Libellenarten für die „IUCN Red List of Threatened Species“ und erstellten die zugehörigen Begleitinformationen für das Arteninformationssystem der Weltnaturschutzunion IUCN.

Veröffentlichungen  

  • Mauersberger, R., Brauner, O., Günther, A., Kruse, M. & Petzold, F. (2017): Rote Liste Libellen (Odonata) des Landes Brandenburg 2016. – Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg 26 (4) Beilage: 36 S.  
  • Ott, J., Conze, K-J,  Günther, A., Mauersberger, R., Roland, H.-J. & F. Suhling (2015): Rote Liste und Gesamtartenliste der Libellen Deutschlands mit Analyse der Verantwortung, dritte Fassung, Stand Anfang 2012. – Libellula Supplement 14: 395–422  
  • Günther, A., Olias, M. & Brockhaus, T. (2006): Rote Liste Libellen. – Materialien zu Naturschutz und Landschaftspflege 2006, 20 S.  
  • Günther, A. & Olias, M. (2005): Vorschlag für eine Rote Liste der Libellen Sachsens. In: Brockhaus, T. & Fischer, U. (Hrsg.) (2005): Die Libellenfauna Sachsens. – Natur & Text Rangsdorf: 386–389  
  • Günther, A., Nigmann, U. & Achtziger, R. (2005): Analyse der Gefährdungsursachen von planungsrelevanten Tiergruppen in Deutschland zur Ergänzung der bestehenden Roten Listen gefährdeter Tiere. – Naturschutz und Biologische Vielfalt 21: 19–605

Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.